Zwischen Piz Galin und dem Palon di Tovre - Lago Park Hotel Molveno

Direkt zum Seiteninhalt

Zwischen Piz Galin und dem Palon di Tovre

Molveno > Molveno Wanderungen
Höhenunterschied im Aufstieg
580 M.
Höhenunterschied im Abstieg
580 M.
Gehzeit, ohne Pausen4 Stunden
Schwierigkeit
ziemlich einfacher Wegverlauf mit Ausnahme eines kurzen Stückes des Gradeccia-Weges
Länge   
Km 5,5,  hin und zurück
Von Pradel, Mittelstation der Seilbahn, schlägt man die Skipiste ein und folgt ihr bis zur Alm Malga Tovre, 1461 m. Von hier noch 20 Meter aufwärts die Piste entlang, um dann rechts den höheren der beiden Ziehwege einzuschlagen, die in Richtung Nordosten verlaufen. Wenn man die ehemalige Skipiste Carbonare erreicht, folgt man ihr aufwärts um dann nach circa 20 Metern den Ziehweg zu nehmen, der zur Quelle Albi del Mont führt. Hier trifft man auf den Weg 352, der in einem weiten Couloir bis zur Gabelu8ng mit dem Weg 344b führt. Links abbiegend schlägt man diesen Weg ein, der das Schild "Croz Altissimo" trägt. Durch Wiesen und lichten Wald steigt man bis zum Weg 352b an, der von Osten kommt. Diese Wegstrecke bietet zur Blütezeit, von Mitte Juni bis Mitte Juli,  eine bemerkenswerte Anzahl und Artenvielfalt an Blumen, so dass er von einigen der "Weg der Blumen" genannt wird. Man lässt den Weg 352b Richtung Westen hinter sich und verfolgt weiter die Ausschilderung zum Gipfel des Croz Altissimo. Auf einer Höhe von 1965m, in der Nähe des Camosci-Pass, trifft man auf den Weg der von der Gradeccia ansteigt und sich mit dem Weg 344b vereint. Hier wendet man sich nach links und über einen zuerst bewegten Verlauf zwischen großen Felsblöcken und Latschenkiefern, und dann immer linearer beginnt man einen schönen Abstieg, zum Teil etwas ausgesetzt, entlang des Gradeccia-Grates der zum Palon di Tovre führ, 1811m (auf diesem Wegabschnitt herrliche Ausblicke auf den Molvenosee und Pradel). Vom Palon die Tovre führt ein ruhiger Waldweg zur La Montanara-Hütte  und von hier über die Skipiste erneut zum Pradel.
Immagini della escursione Tra Il Piz Galin e il Palon di Tovre
Zurück zum Seiteninhalt