Querung vom Grostè-Pass über die Hütten Tuckett und Brentei - Lago Park Hotel Molveno

Direkt zum Seiteninhalt

Querung vom Grostè-Pass über die Hütten Tuckett und Brentei

unsere Wanderungen
Höhenunterschied im Aufstieg
450 M.
Höhenunterschied im Abstieg
1360 M.
Gehzeit, ohne Pausen
5-6 Stunden
Schwierigkeit
mediamente impegnativo, brevi facili tratti attrezzati, non molto esposti. Lunghezza circa 12 Km.
 Anmerkungen
Partenza dalla stazione a monte della Funivia del Grostè
Der westliche Teil der Brentagruppe bietet viele Möglichkeiten für Wanderungen verschiedener Schwierigkeitsgrade. Eine der einfachsten und gleichzeitig spektakulären Touren ist die Querung von Vallesinella-Tal zum Brenta-Tal, vorbei an den Hütten Tuckett, Brentei und Casinei. Zum Grostè-Pass fährt man mit der Seilbahn (circa 11 Euro nur Hinfahrt) Ein bequemer Busservice verbindet die Vallesinella-Hütte mit Campiglio und mit dem Campo Carlo Magno Pass (siehe Fahrplan) Man fährt mit dem eigenen Auto vom Hotel in ca. 1 h 15 min zum Campo Carlo Magno Pass, wo man direkt an der Kabinenbahn parkt. Von der Bergstation aus führt ein einfacher aussichtsreicher Weg mit häufigem Auf und Ab zwischen großen Felsblöcken, die Türme der Valesinella und das Castelletto Inferiore westlich umgehend, zur suggestiven Tuckett-Hütte, 2272m, die auf einem Felsen gegenüber der Punta Massari am Fuße des Tuckett-Gletschers liegt. Von hier weiter Richtung Westen entlang des Wegs 328, auf dem man etwa 200 m Höhe verliert. Nachdem man den Fridolin-Sattel oder Casinei-Pass auf 2143 m hinter sich gelassen hat erreicht man die Gabelung zwischen den Wegen 328 und 318. Hier empfiehlt es sich wärmstens einen Abstecher zur wunderschönen Brentei-Hütte 2182m zu machen, die man in etwa 45 min auf einem Abzweiger nach links erreicht. Nach einer verdienten Pause und einem Besuch der suggestiven Kapelle, mit Blick auf die beeindruckende Landschaft rund um die Brenta-Scharte, kehrt man zurück auf dem gleichen Weg 318, der im ersten Teil leichte Versicherung in der Nähe des Bogani-Tunnels hat. Nach etwa einer Stunde oder wenig mehr kommt man zur ruhigen und panoramareichen Casinei-Hütte, 1850 m. Von hier aus ist der kürzeste Weg zur Vallesinella-Hütte und dem Busservice zum Campo Carlo Magno Pass der Weg 317, steil, aber ziemlich bequem. Eine interessante Alternative um Vallesinella zu erreichen ist über den Weg 317b bis zu den hohen Wasserfällen in der Nähe der oberen Vallesinella-Alm und von dort weiter zur Vallesinella über den Weg der Wasserfälle.
Immagini della traversata da Vallesinella alla Val Brenta
Zurück zum Seiteninhalt