Überschreitung Madonna di Campiglio Molveno über Brenta Scharte - Lago Park Hotel Molveno

Direkt zum Seiteninhalt

Überschreitung Madonna di Campiglio Molveno über Brenta Scharte

unsere Wanderungen
Höhenunterschied im Aufstieg
605 M.
Höhenunterschied im Abstieg
1560 M. (.2030 M. ohne Benutzung der Seilbahn von Pradel)
Gehzeit, ohne Pausen
7 - 8 Stunden
Schwierigkeit
Anspruchsvoll auf Grund der Höhenunterschiede, kurzer einfacher Klettersteig
Anmerkungen
In etwa 15 Minuten kommt man mit zwei Seilbahnabschnitten zum Grostè Pass. 
Herrliche Wanderung, mit einem kurzen etwas anstrengenden Wegteil im Aufstieg durch das Brenta Tal, die eine Überschreitung von Madonna di Campiglio nach Molveno ermöglicht, mitten durch das Herz der Brenta, mit Start von der Bergstation der Seilbahn Grostè. Man trifft auf die Hütten Tuckett, Brentei, Pedrotti, Selvata, Croz Altissimo, entlang der Täler Brenta und Massodi.
Nach Madonna di Campiglio gelangt man von Molveno mit dem Linienbus, Abfahrt 6.40 Uhr. Nach dem Umstieg in Ponte Arche fährt man über Tione nach Madonna di Campiglio und erreicht den Campo Carlo Magno Pass gegen 9.00 Uhr. In etwa 15 Minuten kommt man mit zwei Seilbahnabschnitten zum Grostè Pass. Vom Grostè, einer echten Kreuzung der Brenta Routen, wählt man den Weg 316, der die Ostflanke der Corna Rossa und die Kante des Torrione di Vallesinella hinter sich lassend, in etwas 1 ¼ Stunden zur Tuckett Hütte führt.
Von hier geht man auf dem Weg 328 den Fridolin Sattel überschreitend auf den Mogani Weg, Nr. 318, der vom Casinei ansteigend zur Brentei Hütte führt, 1h 30 min (2 h 50 min von Grostè Pass). Hier hat man eine herrliche Sicht sowohl auf die darüber liegende Kette der Sfulmini wie auch auf die majestätischen, gewaltigen Wände des Crozzon di Brenta und der Cima Tosa.
Die Brentei Hütte hinter sich lassend steigt der Weg 318 steil durch das Brenta Tal an, und verläuft mit zahlreichen Serpentinen über Schuttmoränen, die immer mehr den weißen Firnfelder den Platz geraubt haben. Entlang der Flanke der Brenta Alta ist der erste Teil des zentralen Bocchette Wegs gut einzusehen. Je mehr man fortschreitet, um so beeindruckender werden die Wände der Sfulmini und des Campanil Basso. Auf einem letzten Stück erreicht man die enge Brenta Scharte, 2552 m, höchster Punkt der gesamten Route.
Von der Brenta Scharte erreicht man in weniger als 10 Minuten die Tommaso Pedrotti Hütte, 2491 m, 1 h 10 min von der Brentei Hütte, 4 Stunden vom Grostè. Hier hat man zahlreiche Möglichkeiten die Route fortzusetzen: a) in weniger als 3 Stunden kann man über den oberen oder unteren Palmieri Weg (leichter Klettersteig) zur Agostini Hütte im Ambiez Tal kommen; b) Molveno kann man entlang des wilden Ceda Tals über die Wege 320 und 326 in ca. 5 Stunden erreichen; c) nach Molveno über den meistbegangenen und wunderschönen Weg 319 absteigen, durch das Massodi Tal und das Seghe Tal, etwa 3 Stunden.
Die vorgeschlagene Route sieht die Variante „c“ vor, also den faszinierenden, wenn auch langen Abstieg durch das Massodi Tal bis zur Selvata Hütte, 1 h 40 min von der Pedrottihütte, 5 h 40 min vom Anfang an. An der Selvata ergeben sich drei Möglichkeiten Molveno zu erreichen: a) auf dem Weg 332 über die Andalo Alm; b) auf dem Weg 340 über die Croz Altissimo Hütte nach Pradel, und von dort mit der Seilbahn nach Molveno (letzte Talfahrt um 18.00 oder 18.30 Uhr, ja nach Saison); c) direkter Abstieg nach Molveno auf dem Weg 319 durch das SegheTal.

Immagini della traversata da Passo del Grostè a Molveno via Val Brenta e Val Massodi.
Zurück zum Seiteninhalt