Colbricon-Seen und Cavallazza-See - Lago Park Hotel Molveno

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Colbricon-Seen und Cavallazza-See

Trentino > Bergseen des Trentino
Startort
Malga Rolle
Höhenunterschied
sehr wenig
Gehzeit
2 Stunde, Hin- und Rückweg
Schwierigkeit  
leicht (4,2 Km)
Höchste Stelle
1950 M.
Anmerkungen
Weg 348
Zwei wahre Schmuckstücke unter den Trentiner Seen, die in einer alpinen Umgebung von größtem Interesse liegen: im Westen die Colbricon-Gruppe, im Süden die Cavallazza-Gruppe und im Osten die überragende Kette der Pale di San Martino. Zwischen dem Paneveggio und dem Primiero-Tal liegend, ca. eine Stunden vom Rolle-Pass entfernt, liegen die von Gletschern gebildeten Colbricon-Seen auf einer Höhe von 1911 und 1926 Metern. Die gleichnamige Hütte liegt nicht weit vom Seeufer entfernt. Das ganze Gebiet, besonders die umliegenden Berge, waren während des ersten Weltkrieges Schauplatz von intensiven Gefechten. Viele Ausflugsmöglichkeiten in die umliegenden Täler und Berge. Diejenigen, die einigermaßen trainiert sind, können eine Rundweg machen, der von kurz unterhalb des Rolle-Passes (Rolle-Alm) die nördlichen Hänge des Monte Tognazza und der Cima Cavallazza ansteigt und dann zu den Colbricon-Seen absteigt. Von hier aus über den Weg 348 zurück zur Rolle-Alm. Etwa 600 Meter Höhenunterschied mit Gegenanstiegen bei einer Dauer von ca. 5 Stunden. 
Die suggestive Umgebung der Colbricon-Seen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü